Drucken und Buchbinden – Workshop für Töchter und Mütter

Zeit zu zweit für ein gemeinsames Projekt: an diesem Wochenende könnt ihr zusammen ein Fotoalbum gestalten! Am Samstag experimentieren wir mit verschiedenen Formen, Mustern und Ornamenten und stellen eigene Stempel her. Dann packen wir die Farben aus und legen los mit dem Drucken eigener Bezugspapiere. Die werden am Sonntag dann zu einem individuellen Fotoalbum verarbeitet, bei dem ihr gemeinsam Schritt für Schritt erfahrt, wie ein Buch mit japanischer Bindung aufgebaut ist.
Sa, 16.3.2019, 11-16 Uhr und So, 17.3.2019, 10-16 Uhr, für Mädchen* ab 10 Jahre und ihre Mütter, Tanten oder Omas mit Kristina Hilles (Buchbinderin), Kosten inklusive Materialkosten pro Mutter/Tochter-Team 30 €, Familien mit Bonuskarte bezahlen 5 €, Anmeldung gerne telefonisch oder per Mail.

 

Girls Day Angebot 2019 – Fahrradmechanik

Mädchen repariert Fahrrad
Bild: Mädchen*treff e.V.

Am Donnerstag 28.3.19 ist wieder Girls Day. Der Mädchen*treff e.V. ist mit einer Fahrradmechanikerin dabei. Von 9 bis 13 Uhr erfahren die Teilnehmerinnen Wissenswertes über das Berufsbild, über Räder, Bremsen, Reifen und kleine Reparaturen. Ein Tag mit wenig Theorie und viel Praxis. Bitte eigenes Rad mitbringen. Anmeldung über den Girls´Day Radar unter www.girls-day.de

Fahrrad-Reparatur-Interessierte können auch donnerstags zwischen 15:30 bis 19:00 Uhr zur Fahrradwerkstatt in den Girls Club kommen.

MIBmobil unterwegs

Wir kommen zu Ihnen und zu Euch!
Mit unserem MIBmobil sind wir mit Workshops zu verschiedenen Themen unterwegs. Wir besuchen Einrichtungen und Schulen, arbeiten mit Pädagog*innen, Schüler*innen und Jugendgruppen zusammen. Durch die Förderung der Aktion Mensch ist dieses Angebot meist kostenfrei.

MIBmobil unterwegs (Infos als pdf: MIBmobil)
Interessant und erkenntnisreich: unsere Workshops für alle Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren
3 Stunden für Schulen und Jugendeinrichtungen – gruppenspezifisch angepasst
kostenfrei buchbar – vor Ort

3 Workshops – 3 Themen – 3 Anliegen – 3 Workshops – 3 Themen – 3 Anliegen

Geschlechtliche
und sexuelle Vielfalt
Ziel dieses Workshops ist es, Respekt und Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt zu fördern. Wir wollen Jugendliche befähigen, Vorurteile und Klischees zu erkennen und zu reflektieren. So können verschiedene Diskriminierungs-aspekte und ihre Mechanismen sichtbar werden. Mit unserem Workshop möchten wir Homo- und Trans*feindlichkeit entgegentreten und Jugendlichen Mut für einen selbstbewussten Umgang mit ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität machen. Dabei kommen Methoden wie Kleingruppenarbeit, Diskussionen, Rollenspiele und Aufstellungsübungen zur Anwendung.
Globales Lernen
und Solidarische Bildung
In diesem Workshop möchten wir kritisches und kreatives Denken fördern, Wissenswertes über globale Zusammenhänge in Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Politik vermitteln und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten für eine gerechtere Welt entwickeln. Die Jugendlichen werden sich mit den Nachhaltigkeitszielen der UN beschäftigen, eine eigene Wertung vornehmen. Wir arbeiten mit unterschiedlichen Methoden aus der politischen Bildung und Theater-pädagogik, mit spannenden Plan- und Rollenspielen, mit Filmen und Presseartikeln, Empathiespielen, Assoziationsketten, Senkbleiübungen und Flaschendrehrunden.
Antidiskriminierung
und Ausgrenzung
Dieser Workshop widmet sich einem respektvollen Umgang mit Vielfalt und soll dazu befähigen, entschieden gegen Ausgrenzung und Herabwürdigung einzutreten. Wir wollen junge Menschen dafür sensibilisieren, Diskriminierung und Benachteiligung zu erkennen und darüber aufklären, wie diese in der Gesellschaft verwurzelt sind. Unser Workshop bietet dazu das geeignete praxisorientierte Werkzeug und soll Jugendliche zur Reflexion eigener Ansichten und Handlungsweisen anregen. Dabei wenden wir verschiedene Methoden wie z.B. freie Assoziation, Visualisierung, Gruppengespräche, Selbstreflexion oder Rollenspiele an.

MIB*made – Mädchen*firma

MIB*made

KOMMEN – MITMACHEN
In der Upcycling Kreativwerkstatt machen wir aus alten Dingen schöne Sachen.

Aus unterschiedlichen Materialien entsteht Neues: aus Bettbezügen, Jeans und Krawatten – Triangel-Beutel, Taschen und Mäppchen; aus Papier – Umschläge und Geschenkpapier; aus Kleiderbügeln – Zeitschriftenständer; aus Holz und Besteck – Kleiderhacken, Schlüsselbrettchen, Schmuck- und Brillenständer; aus Plastik – Brillenetuis; aus Wachsresten – Kerzen……Diese selbstgemachten Produkte werden wir im Mädchen*informations- und Beratungszentrum und über die Homepage der MIB*made Mädchen*firma und auf dem Tübinger Weihnachtsmarkt verkaufen.

Hast Du Lust dabei zu sein? Mitzumachen? Du bist jederzeit willkommen!!

MIB*made – Kreativ Werkstatt: AKTUELLE TERMINE BITTE ANFRAGEN
Freitag, 30. September und 21. Oktober und 25. November von 14 bis 18 Uhr
Donnerstag, 3. November, 10 bis 16 Uhr (Herbstferien)
Freitag 25. November und Freitag 09. Dezember 2016 von 14 bis 18 Uhr

MIB* made – Verkaufsstand Weihnachtsmarkt:
Samstag 10. Dezember 2016, 10-21 Uhr und
Sonntag 11. Dezember 2016, 11-19 Uhr
am Holzmarkt

MIB*made – Homepage
http://www.mibmade.wordpress.com

Mädels am MIC – Rap Workshop mit Eva Lankau

Eva Lankau
Bild: Eva Lankau

Wie ist ein Hip-Hop-Track aufgebaut? Was sind >16 Bars<? Und warum gibt es eigentlich nur so wenige Frauen, die rappen?

Hip-Hop heißt nicht GangstaRap, Hip-Hop ist keine reine Männer-Veranstaltung und hat auch nicht unbedingt was mit Kapuzenpullovern und Baggy Pants zu tun.

Rap ist was für alle, die Spaß am rhythmischen Sprachspiel haben, am Wortwitz und an Textarbeit. Du bist interessiert? Weiblich und zwischen 14 und 18 Jahre alt?

Dann melde dich an zum Rap-Workshop Mädels am Mic! Kosten 10 €, kostenfrei für Bonuskartenbesitzerinnen.

   mehr…

Nichts stärkt mehr als das Vertrauen in sich Selbst!

Für die Stärkung des Selbstvertrauens setzt sich der Mädchentreff e.V. seit Jahren ein und bietet Selbstbehauptungskurse für Frauen und Mädchen mit Behinderungen an. Das Angebot ist in 8 Module mit je 1,5 Stunden konzipiert. Die Zeiteinteilung ist flexibel und reicht von wöchentlichen Angeboten bis zu Tages- oder Wochenendseminaren. Die Kurse können in der jeweiligen Einrichtung stattfinden. Zusätzlich steht ein großer Raum im Frauenprojektehaus Tübingen zur Verfügung.